Elektrotechnikunternehmen verkaufen

Mit kompetenten Beratern Schritt-für-Schritt zum erfolgreichen Verkauf

Erfolgswahrscheinlichkeit erhöhen: Ohne kompetente Beratung ist die Wahrscheinlichkeit zu scheitern hoch

Zuverlässig zu positiven Resultaten: Mit unserer Beratung schließen Unternehmen Transaktionen erfolgreich ab.

Verkaufspreis maximieren: Veräußern Sie Ihr Unternehmen an den richtigen Nachfolger zum marktgerechten Wert

Der Verkauf Ihres Elektrotechnikunternehmens ist, ohne eine bewährte Strategie und eine kompetente Durchführung, ein riskantes Unterfangen.

Die Ansprache unpassender Interessenten oder Fehler in der Verhandlungen könnten das Vorhaben zum Scheitern bringen.

Als auf Technologie-Unternehmen spezialisierte M&A-Beratung sind wir selbst tief in der Branche verwurzelt. Seit 1983 begleiten wir Inhaber von Elektrotechnikunternehmen auf dem Weg zum erfolgreichen Verkauf und minimieren dabei die klassischen Risiken.

Elektrofirma verkaufen

Weshalb die Sattler & Partner AG der optimale Ansprechpartner ist

Die M&A-Berater von Sattler & Partner haben  alle langjährige Erfahrungen  im Technologiesektor. Mit ihrer  Erfahrung konnten sie bereits Unternehmensverkäufe von elektrotechnischen Unternehmen überdurchschnittlich erfolgreich abschließen.

Deshalb versteht Sattler & Partner die Herausforderungen beim Unternehmensverkauf von elektrotechnischen Betrieben, die insbesondere bei reiner Auftragsfertigung entstehen. Der Unternehmenswert verbirgt sich oft ausschließlich im Know-How und ggf. damit verbundenen IP-Rechten.

Zahlreiche erfolgreiche Transaktionen in diesem Sektor ermöglichen eine Durchführung der Transaktionen mit überdurchschnittlicher Erfolgsquote und einer Maximierung des Verkaufspreises.

Wie läuft der professionelle Verkauf eines Elektrotechnikunternehmens ab?

Der Verkaufsprozess eines Unternehmens umfasst mehrere Phasen. Obwohl jede Transaktion einzigartig ist, gibt es ein erfolgversprechendes Vorgehen.

Schritt 1: Analyse der Elektrofirma und der aktuellen Situation

In einem ersten Gespräch werden wir Ihre Situation analysieren. Dazu gehört u. a. ein Verständnis für die Beweggründe und Ziele des geplanten Verkaufs. Soll das gesamte Unternehmen verkauft werden oder sollen nur Teile übertragen werden? Was sind Ihre finanziellen Ziele? Wie sehen Sie die Zukunft des Unternehmens nach Ihrem Ausscheiden?

Diese und weitere Fragen n dienen als Leitfaden für die Ausarbeitung einer für Sie passenden Strategie.

Schritt 2: Wertermittlung und ggf. Wertverbesserung

Wir bewerten Ihre Firma mit den international anerkannten Bewertungsmethoden, um festzustellen, ob und  wie wir Ihnen helfen können, Ihre Ziele zu erreichen.

Schritt 3: Optimierung des Unternehmens

Wir lassen unsere Erfahrungen einfließen, um Potenzial zur Steigerung des des Wertes zu finden und zu nutzen. Bei einem Verkauf außerhalb der Familie sollten die Optimierungsschritte vor der Kontaktaufnahme mit potenziellen Käufern durchgeführt werden.

Schritt 4: Entwicklung der Deal-Struktur

Auch die Vorbereitung einer steuerlich und rechtlich-optimalen Transaktionsstruktur ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum erfolgreichen Verkauf. In diesem Artikel erfahren Sie mehr zum Thema.

Schritt 5: Geeignete Käufer ansprechen

Die Suche nach einem qualifizierten und geeigneten Nachfolger bzw. Nachfolgeunternehmen ist ein bedeutsamer Bestandteil der Planung der externen Nachfolge. Dies gilt insbesondere für Elektrofirmen. Es ist entscheidend, dass der Nachfolger über das richtigen Know how , Erfahrungen und persönlichen Sympathien verfügt, um sicherzustellen, dass das Unternehmen erfolgreich weitergeführt werden kann und die Partner und Mitarbeiter die Transaktion akzeptieren.

Wir sind als M&A-Berater auf diese Art von Szenarien spezialisiert. Wir  verfügen über ein umfangreiches Netzwerk, um den richtigen Nachfolger für Ihr Unternehmen zu finden.

Schritt 6: Due Diligence

Sobald potenzielle Käufer gefunden sind, ist es an der Zeit, das Unternehmen kennenzulernen und erste Dokumente auszutauschen, bevor ein unverbindliches Angebot unterbreitet wird. Der nächste Schritt ist die Verhandlung und Unterzeichnung einer Absichtserklärung (Letter of Intent). Die interessierte Partei wird sodann eine Due Diligence-Prüfung durchführen wollen. Dabei werden alle relevanten Dokumente und Daten wie z. B. Kundenverträge, Projekte, Umsatzentwicklung, Leistungsspektrum und weitere Aspekte, die der Käufer für seine Entscheidung benötigt in einem Datenraum offengelegt.

Schritt 7: Verhandlung

Spezialisierte Anwälte bereiten einen Kaufvertrag vor in dem sowohl die Wahrnehmung des Unternehmens und seines Wertes durch den Käufer als auch die Sichtweise des Verkäufers einfließen.. .

Wir stehen Ihnen beratend zur Seite und setzen unsere Verhandlungserfahrung zu Ihrem Vorteil ein. Dies erfordert fundiertes Know-how und Fingerspitzengefühl in der Verhandlungsführung,  und mentale Stärke. Der ausscheidende Unternehmer braucht aufgrund seiner emotionalen Bindung an das Unternehmen für diese Aufgabe in der Regel professionelle Unterstützung.

Schritt 8: Abschluss

Der Vertrag wird unterzeichnet und die Übergabe findet statt. Dabei begleiten Sie, als ehemaliger Eigentümer,  häufig noch die Übergabe bis der Nachfolger sich eingefunden hat und das Unternehmen seine Erfolgsgeschichte fortsetzen kann.

Bewertung einer Elektrofirma

Um einen realistischen Preis für Ihren Verkauf zu ermitteln, müssen Sie zunächst Ihre Elektrofirma bewerten lassen. Sie sollten sich darüber im Klaren sein, dass Ihr gefühlter Wert vom tatsächlichen Kaufpreis abweichen kann. Insbesondere Unternehmer, die zum ersten Mal eine Firma verkaufen, sind sich dessen nicht bewusst.

Bei der Planung der Transaktion sollten Sie daher bei der eigenen Einschätzung des Wertes flexibel sein. Wir bewerten Ihr Unternehmen marktgerecht und  werden immer den bestmöglichen Verkaufspreis für Sie verhandeln.

Folgende Faktoren sind für Interessenten bei der Bewertung eines Unternehmens u. a. besonders wichtig:

Die aktuellen Zahlen und Jahresabschlüsse

Wichtig für die Bewertung eines Elektrotechnikunternehmens sind die aktuellen betriebswirtschaftlichen Auswertungen (BWA), die Jahresabschlüsse und die Steuerunterlagen der letzten drei Jahre.

Die Mitarbeiter und die Gesellschafter

Elektrotechnische Betriebe sind stark vom Know how ihrer Mitarbeiter abhängig. Das Alter, die Ausbildung und die Erfahrung der Mitarbeiter entscheidet für einen Übernehmer u. a. darüber, wie wertvoll der Mitarbeiterstamm ist.

Geschäftskontakte

Der immaterielle Vermögenswert “Kundenstamm” bzw. die langfristigen Umsatz- und Ertragschancen mit diesen Kunden bestimmen auch den Wert der Elektrofirma.

Andere immaterielle Werte

Potenzielle immaterielle Vermögenswerte sind neben dem Kundenstamm ein weiterer Bereich, der für Nachfolger interessant ist. Zu diesen Vermögenswerten könnten Pläne und Patente gehören, die die Entwicklung eines Produkts ermöglichen oder die vertragliche Vereinbarung zur Ausführung eines Auftrags.

Die Bewertungsverfahren

Es gibt eine Vielzahl von Bewertungsverfahren, die sich zum Teil erheblich voneinander unterscheiden.

Eine vollständige Liste finden Sie in unserem Artikel über die Verfahren zur Unternehmensbewertung.

Unabhängig davon, ob es sich bei der Rechtsform um ein Einzelunternehmen oder eine Ingenieurgesellschaft, wie GmbH, GmbH & Co. KG, Partnerschaftsgesellschaft oder GbR handelt, der Umsatz und Ertrag, die vorherrschende Kostenstruktur und die Frage nach offenen Aufträgen und Forderungen sind für den Käufer entscheidend.

Struktur der M&A-Transaktion

Die Übernahme eines elektrotechnischen Betriebs kann als Share Deal oder Asset Deal erfolgen.

  • Share-Deal: Die Anteile werden auf den nächsten Eigentümer übertragen.
  • Asset-Deal: Der Nachfolger übernimmt nicht die Anteile, sondern nur die Vermögenswerte.

Es gibt viele Faktoren, die beeinflussen, welche Variante für die Übergabe am besten geeignet ist. Mehr zu dem Thema erfahren Sie in unserem detaillierten Artikel.

Die Suche nach dem richtigen Nachfolger

Bei der Suche nach einem Übernehmer oder Nachfolger ist Fingerspitzengefühl und Erfahrung gefordert.

Der Käufer sollte nicht nur die fachlichen Kompetenzen mitbringen, um das Unternehmen weiterhin erfolgreich zu führen. Auch die persönliche Sympathie zu Mitarbeitern und Partnern ist für den erfolgreichen Fortbestand der Firma entscheidend.

Als spezialisierte M&A-Berater verfügen wir über ein weitreichendes Netzwerk, das es uns ermöglicht passende und kompetente Partner und Käufer zu finden.

Recht & Steuern

Der Käufer muss sich bewusst sein, dass der Kauf einer Elektrofirma mit steuerlichen und wirtschaftlichen Risiken verbunden ist. Dies gilt insbesondere dann, wenn der Verkäufer eine zukünftige Haftung vermeiden bzw. minimieren will.

§ 75 AO besagt, dass der Käufer eines elektrotechnischen Unternehmens für alle Unternehmenssteuern haftet, unabhängig davon, ob der Steueranspruch vor seiner Tätigkeit in dem Unternehmen entstanden ist. Dies gilt auch für Asset Deals (§§ 25 HGB).

Zusätzliche rechtliche Risiken ergeben sich aus der Übertragung der persönlichen Haftung, wenn Anteile auf den Käufer übergehen.

Zur professionellen Nachfolgeplanung gehört die Erstellung eines Vertrages, der für beide Seiten ein ausgewogenes Risiko- und Haftungsregime beinhaltet.

Machen wir aus Ihrem Ausscheiden ein lukratives Unterfangen

Der Verkauf eines elektrotechnischen Betriebs ist mit zahlreichen Hürden verbunden.

Ist die Transaktion erfolgreich, kann der ausscheidende Unternehmer zufrieden und mit einem erheblichen finanziellen Vorteil auf sein Lebenswerk zurückblicken.

Als spezialisierte M&A-Beratung begleiten wir Unternehmer genau bei diesem Vorhaben seit 1983 erfolgreich.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Lassen Sie uns Ihren Unternehmensverkauf zu einem erfolgreichen Kapitel Ihrer unternehmerischen Karriere machen.

Wie können wir Sie unterstützen?

Streben Sie einen Unternehmensverkauf oder eine M&A-Transaktion an? Sprechen wir unverbindlich über Ihre Pläne.
Sharing is caring: